Selbstgemachter Apfelkuchen steht auf Tisch

Einfacher Apfelkuchen 

mit leichter Vanille-Note

VonRONJA

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber in unserer Küche stapeln sich gerade die Äpfel. Wir waren nämlich fleißig Äpfel pflücken. Körbeweise haben wir die leckeren Früchtchen erst vom Baum geholt und dann nach Hause geschleppt. Aber die Arbeit hat sich gelohnt, denn selbst gepflückte Äpfel aus der Heimat schmecken immer noch am besten. Neben ganz viel selbstgemachten Apfelmus, ist bei so vielen frischen Äpfel natürlich ein Apfelkuchen Pflicht.

Einfacher Apfelkuchen mit leichter Vanille-Note

Deswegen habe ich habe am Wochenende mal einen neuen Apfelkuchen ausprobiert und ich muss sagen: Der Oberhammer! Wirklich. Ich war kurz davor direkt den nächsten in den Ofen zu schieben.

Apfelkuchen ist ja so ein richtiger Klassiker und Rezepte gibt es viele. Aber mit diesem wird er super fluffig und schmeckt so richtig, richtig schön nach Apfel. Dazu kommt eine leichte Note Vanille. Ein Traum!

Dabei kommt das Rezept mit super wenig Zutaten aus. Es braucht nicht mehr als:

  • Äpfel
  • Mehl
  • Eier
  • Zucker
  • Butter
  • Vanille-Puddingpulver
  • Milch

Alles zusammen in die Schüssel, rühren, backen– fertig!

An apple a day keeps the doctor away

Wusstet ihr eigentlich, dass jeder Haushalt im Jahr rund 17,5 Kilo Äpfel kauft? Das macht pro Person 58 Äpfel im Jahr. Ich dachte ja, es wären sogar noch mehr. Wie sagt man so schön: „An apple a day keeps the doctor away“. Also ist da noch deutlich Luft nach oben. Warum dann nicht in Form von leckerem Äpfelkuchen? 😉

Einfacher Apfelkuchen

Fluffig und super fruchtig
Zubereitungszeit1 Std.
Portionen: 12 Portionen
Cost: 4 €

Zutaten

  • 3 Äpfel
  • 150 g Butter (oder Margarine)
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Puddingpulver "Vanille" (zum Kochen)
  • 250 g Mehl
  • 3 TL Backpulver (gestrichen)
  • Puderzucker (zum Verzieren)

Zubereitung

  • Zuerst die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in kleine Würfel schneiden.
  • Die Butter mit Zucker und einer Prise Salz cremig aufschlagen und nach und nach die Eier unterrühren.
  • Danach das Puddingpulver mit Mehl und Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig heben.
  • Jetzt dürfen die Äpfel dazu. Alles vermischen und den Teig in eine Springform geben. Die Springform vorher einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.
  • Den Teig glattstreichen und im vorgeheizten Backofen (Umluft 150°C) ca. 45 Minuten backen.
  • Den Kuchen etwas auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Alles mit Puderzucker bestäuben und genießen!

Schmeckt super mit frischer Sahne oder einer Kugel Vanilleeis. Ich persönlich mag es auch gerne, wenn der Kuchen noch ein bisschen warm ist. Habt ihr andere tolle Apfelkuchen-Rezepte? Lasst und gerne einen Kommentar da!

Selbstgemachter Apfelkuchen steht auf Tisch
Selbstgemachter Apfelkuchen steht auf Tisch
Selbstgemachter Apfelkuchen steht auf Tisch

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.