Eine Schale mit Hummus, zubereitet nach dem Hummus Rezept, steht auf dem Tisch, daneben liegt frisches Brot

Super, cremiger Hummus

Schnelles 5-Minuten Rezept für den Orient-Klassiker

VonCARO

Der Duft von Kreuzkümmel, die Cremigkeit, der Geschmack nach Orient– Hummus ist eine orientalische Spezialität, die süchtig macht. Vor allem, wenn man sie mit knusprigem Brot kombiniert. Und das Beste: Hummus selber machen ist gar nicht so schwer. Eigentlich ist es sogar ziemlich easy und eines meiner liebsten fünf Minuten-Rezepte. Denn:

  1. Es geht super schnell
  2. Man kann kaum etwas falsch machen
  3. Man braucht nur wenige Zutaten
  4. Es schmeckt tausendmal besser, als der Hummus, den man fertig im Supermarkt bekommt!

Leckerer Hummus braucht nur wenig Zutaten

Alles was ihr für das Hummus Rezept braucht ist Sesampaste (Tahini), Zitrone, Salz, Kreuzkümmel, Wasser und Kichererbsen. Das war’s! Die Kichererbsen legt ihr am Vorabend (mindestens aber 12 Stunden) in Wasser ein. Danach müssen sie noch rund 1,5 bis 2 Stunden köcheln. Wenn ihr euch die Mühe sparen möchtet, könnt ihr aber auch einfach fertige Kichererbsen aus der Dose nehmen. Mir persönlich schmecken die selbst gekochten allerdings besser. Beides, ob Dose oder getrocknete Kichererbsen, gibt es im Asia-Supermarkt zu kaufen, genau wie die Sesampaste. Mehr zu dem Thema, und warum die Hülsenfrüchte so gut für uns sind, findet ihr übrigens in meinem Post über Kichererbsen.

Hummus Rezept: Die Reihenfolge macht’s

Habt ihr alle Zutaten für das Hummus Rezept zusammen ist das Schwerste quasi schon geschafft und es kann losgehen. Aber Achtung, nicht einfach alles wild in den Mixer werfen! Die Mischung macht’s. Beziehungsweise die Reihenfolge. Denn richtig schön zart und cremig wird der Hummus erst so:

  • Zitronensaft, Knoblauch und Salz
  • Sesampaste
  • eiskaltes Wasser
  • Kichererbsen

Das Ergebnis: Samtiger Hummus, der so richtig schön auf der Zunge zerschmilzt und der bis auf den Namen nichts mehr mit fertigem Hummus aus dem Supermarkt gemeinsam hat.

Super, cremiger Hummus

Der Dip-Klassiker aus dem Orient: Fertig in 5-Minuten!
Zubereitungszeit5 Min.
Portionen: 4 Personen
Cost: 2,50

Zutaten

  • 270 g Kichererbsen Selbst gekocht oder aus der Dose
  • 120 g Tahini
  • 100 ml Wasser (eiskalt/ alternativ Eiswürfel)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1-2 Zitronen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • Koriander

Zubereitung

  • Den Knoblauch kleinhacken. Die Zitrone auspressen und den Saft zusammen mit dem gehackten Knoblauch und ½ TL Salz in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab ordentlich durchmixen. Alternativ könnt ihr dafür natürlich auch einen Mixer nehmen.
  • Als nächstes mischt ihr die 120g Tahini unter und gebt nach und nach das Wasser dazu. Aber Achtung: das Wasser sollte wirklich eiskalt sein. Alternativ könnt ihr auch Eiswürfel verwenden. Das Ganze so lange pürieren bis eine helle, lockere Masse entsteht.
  • Jetzt kommen endlich die Kichererbsen ins Spiel. Die wandern zusammen mit 1EL Olivenöl in die Schüssel und werden gut püriert. Die Masse sollte nach 2-3 Minuten schön zart und cremig sein.
  • Im letzten Schritt die Masse mit Kreuzkümmel, Salz und dem Saft einer weiteren Zitrone abschmecken. Lieber erst nur wenig Zitronensaft hinzugeben, zwischendurch probieren, und je nach Geschmack noch weiteren Zitronensaft nachgießen. Tipp: Falls der Hummus etwas zu fest sein sollte, einfach noch ein bisschen kaltes Wasser dazugeben und nochmal durchmischen.
  • In einer Schale anrichten, etwas Olivenöl drüber träufeln und je nach Geschmack mit Koriander und Petersilie garnieren. Fertig ist der cremige Hummus!

Super lecker schmeckt der cremige Dip frisch zu Fladenbrot, als Beilage zu Gemüse oder mit selbstgebackenem Brot (dazu hab ich auch ein tolles 5-Minuten Rezept!). Er hält sich aber auch locker ein paar Tage im Kühlschrank. Einfach in einem geschlossenen Gefäß aufbewahren, dann kann gar nichts schiefgehen. Wer mag, kann auch ein bisschen variieren und dem Hummus für eine pikantere Note noch ein bisschen Chili oder Paprikapulver untermischen. Und jetzt: viel Spaß beim Genießen!

Zwei Brote mit Hummus liegen auf einem Holzbrettchen. Dahinter steht eine Schale mit Hummus. Zubereitet nach Hummus Rezept
Eine Schale mit Hummus, zubereitet nach dem Hummus Rezept, steht auf dem Tisch, daneben liegt frisches Brot

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.