Kohlroulade auf Telller dazu Salzkartoffeln

Kohlroulade

mit Hackfleisch und Salzkartoffeln

VonCARO

Ok, das hier ist eins meiner absoluten Lieblingsessen. Ich esse Kohlrouladen so gerne, dass ich sie mir bei jeder Gelegenheit von meiner Mutti wünsche. Denn keiner, macht Kohlrouladen so gut wie sie. Einmal, ich war gerade vier Monate Backpacken (kulinarisch dank Backpacker Budget nicht unbedingt ausgewogen), fragte meine Mama mich: „Was wünscht du dir, wenn du wieder da bist?“ Und ich sagte, gerade in der brütenden Hitze Australiens sitzend, ohne eine Sekunde zu zögern: „Kohlrouladen!“. Nicht Eis, kein Steak, keine Gummibärchen. Nein, Kohlrouladen mussten es sein. Und eigentlich kein Problem, wenn es nicht zu dieser Zeit auch Zuhause gerade fast 30 Grad hatte. Winteressen im Juni. Ist doch kein Problem, oder?

Kohlrouladen: Ein Stück Heimat auf dem Teller

Dieses Rezept ist für mich einfach Zuhause. Ein Sonntagsessen mit der Familie. Es schmeckt nach Heimat.

Es ist weder besonders raffiniert, noch macht es auf dem Teller besonders etwas her. Aber es ist ehrlich. Und es vermittelt ein wohliges Gefühl beim Essen. Gute, leckere Hausmannskost eben.

Und es ist eines der wenigen Rezepte für das ich meinen Schnellkochtopf rausholen. Normalerweise fristet der ein eher trauriges Dasein. Ich benutze ihn 362 Tage im Jahr nur dafür, um darin meine Zwiebeln zu lagern. Aber bei Kohlrouladen darf er endlich mal zeigen, was er kann und mir im Handumdrehen ein Stück Kindheit auf den Teller zaubern.

Einfach und schnell: Fertig in 30 Minuten

Für Kohlrouladen braucht ihr übrigens nicht viel. Nur

  • Weißkohl
  • Hackfleisch
  • ein Ei
  • und Kartoffeln

Easy und lecker- so mag ich es am liebsten. Und gerade jetzt im Herbst besonders lecker. Also viel Spaß beim Kochen und vielleicht ja auch im in Erinnerungen schwelgen! Lasst es Euch schmecken!

Kohlrouladen mit Hackfleisch

Zubereitungszeit45 Min.
Portionen: 4 Personen
Cost: 4 Euro

Zutaten

  • 1 Weißkohl
  • 400 g Hackfleisch
  • 500 g Kartoffeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Sojasauce
  • 200 ml Wasser

Zubereitung

  • Den Weißkohl für circa 15 Minuten im Ganzen kochen.
  • Unter kaltem Wasser abschrecken und danach die einzelnen Blätter vorsichtig ablösen und beiseite stellen.
  • Das Hackfleisch kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Ei vermengen.
  • Danach das Hackfleisch zu kleinen Bällchen formen. Ein bis zwei Weißkohlblätter übereinander legen und die Häckbällchen darin einwickeln bzw. einrollen. Die Roulade mit Schaschlikspießen oder einem Faden fixieren.
  • Die Kartoffeln schälen und mit reichlich Wasser je nach Größe 25 bis 35 Minuten kochen.
  • Die Kohlrouladen mit etwas Öl im Schnellkochtopf von beiden Seiten scharf anbraten.
  • Mit etwas Wasser ablöschen, den Schnellkochtopf verschließen und circa 25 Minuten kochen lassen.
  • Den Topf abdampfen lassen und die Kohlrouladen entnehmen.
  • Die 2 EL Mehl mit etwas Wasser mischen, glatt rühren und in kleinen Schritten in den Sud einrühren und aufkochen lassen. Solange wiederholen bis die Sauce angedickt ist.
  • Etwas Sojasauce dazu geben und mit Salz und Peffer würzen. Fertig!

Pesto genovese, Pesto rosso, Pesto mit Möhren: Was sind eure liebsten Pesto Varianten? Wir freuen uns über eure Ideen, Anregungen und Ergänzungen! 

Kohlroulade auf Telller dazu Salzkartoffeln
angeschnittene Kohlroulade auf Teller, dazu Salzkartoffeln
angeschnittene Kohlroulade auf Teller, dazu Salzkartoffeln

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.